Die jüngsten Wetterprognosen wurden noch abgewartet, doch jetzt hat der Trachtenverein „Daxenwinkler“ Atzing entschieden: das für heuer zweite und dann auch schon wieder letzte Waldfest im Buchenwald von Munzing wird wie geplant am Donnerstag, 18. Juli um 18 Uhr beginnen. Den Auftakt bilden ein paar Unterhaltungsstücke der Jugendblaskapelle Prien ehe dann die Priener Blaskapelle auf der großen Waldbühne auch zum allgemeinen Tanz aufspielt. Traditionell sind die Waldfeste eine gute Gelegenheit, dass sich die Kinder-, Jugend-, Aktiven- und Goaßlschnalzer-Gruppen des Vereins zeigen und sich hören lassen. Besonders stimmungsvoll wird es zwischen den großen Buchen wenn die Hafenstoana Alphornbläser aus Bernau ihre großen Instrumente erklingen lassen und wenn dabei die Beleuchtung zurückgefahren wird. Für kulinarische Genüsse sorgen die Grillküche, die Flötzinger-Waldschenke sowie zu späterer Stunde das Kaffee- und Kuchen-Sortiment und die Daxen-Bar. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.

Foto: Rainer Nitzsche – Bildunterschrift: Eindrücke vom ersten Waldfest im Buchenwald von Munzing

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.