Sport & Freizeit

Aschauer Kindergarten besuchen Hexenwasser

„Bist du eine richtige Hexe? Hexen sind doch alt und greislich – aber du bist jung und schön“. Keine Scheu zeigten die Mädchen und Buben des katholischen Kindergartens St. Marien aus Aschau, als eine der Hexen im „Hexenwasser“ in Hochsöll die Funktion des Hexenbesens erklärte – war sie doch eine hübsche und besonders liebe Hexe. Wie jeder weiß, sind Hexen mit 127 Jahren noch zu jung, um auf der Walpurgisnacht tanzen zu dürfen, diese liebe Hexe wird noch ein paar Jahre mehr warten müssen. Eine ganz besondere Abenteuerfahrt durften die Kindergartenkinder nach Hochsöll ins „Hexenwasser“ unternehmen. Nach der Fahrt mit dem Bus und der Hexengondel wurden alle – begleitet von ihren Erzieherinnen und dem Elternbeirat – an vielen „Wasser-Erlebnisstationen“ selbst aktiv. Sie brachten das Wasser zum Klingen, experimentierten mit Wasser und Staudämmen, kletterten über dem Wasser und kneippten im fließenden Nass des Barfußweges, um so Abkühlung zu finden.

Bericht und Foto: Heinrich Rehberg

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.