Land- & Forstwirtschaft

Aschauer Besuch bei „Almen“ in Unterwössen

Veröffentlicht von Toni Hötzelsperger

Über die Almen… Aschauer Heimat- und Geschichtsverein besucht Ausstellung in Unterwössen

Von der Ausstellung „Alles Alm – im Takt der Natur“ in Unterwössen hat sich der Aschauer HGV unlängst ein Bild gemacht. Der Vorsitzende des HGV Achental Dr. Hans-Jürgen Grabmüller, 2. Vors. Claudia Reiß und Beirat Hermann Minisini gaben der Gruppe aus dem Priental überraschende Einblicke: Das Almleben früher und heute aus einem Gebiet mit über 300 Almen rund um das Achental wird im „Alten Bad“ mithilfe von Filmen, Inszenierungen und der einmaligen Almendatenbank originell präsentiert.

www.almen-datenbank.de

Im anschließenden Gespräch erläuterten die Gastgeber, mit wie viel Einsatz sie ihre 2019 eröffnete Ausstellung über die Bühne gebracht hatten. Sie wurde auf der Grundlage ihrer LEADER-geförderten „Almendatenbank“ von einem Ausstellungsgestalter mit Unterstützung der Gemeinden im Achental umgesetzt. Für die Mitglieder des Aschauer HGV, angeführt vom 2. Vors. Thomas Bauer, war es ein interessanter Nachmittag mit sympathischer Annäherung der beiden Vereine. Sie wollen zukünftig noch stärker an einem Strang ziehen, nicht nur bei der spannenden Almengeschichte, sondern z.B. auch bei der modernen virtuellen Darstellung der archäologischen Funde oder der Fortsetzung der Ortschroniken in zeitgemäßer Form.

Bericht und Fotos: Georg Antretter , HGV Aschau i. Chiemgau –  Mitglieder vom HGV Aschau werden von Mitgliedern des HGV Achental geführt 

HGV Achental, gegr. 1998, gut 200 Mitglieder, 1. Vors. Dr. Hans-Jürgen Grabmüller, Kulturbeauftragter der Gde. Grassau..  S. www.hgv-achental.com HGV Aschau, gegr. 1984, ca. 470 Mitglieder, 1. Vors. Prof. Dr. Natascha Mehler. S. www.geschichtsverein-aschau.de

Redaktion

Toni Hötzelsperger

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!