Allgemein

April oder was? Ein Gedicht

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Mai ?/April? – ein Gedicht von Marga Leingartner aus Rosenheim

 

Letzte Woch bi i am Happinger See gwen.

Vui Sommafrischler san außa mia am Strand glegn.

Mei Bikini hot Gott sei Dank no passt,

Net umasunst hob i seit Neijahr g’fasst.

 

Doch wia i neuli in da Fruah aus’m Fensta hob gschaut,

hots mi glei umghaut.

Is vielleicht da Mai

scho wieda vorbei?

 

Is da Winta z’ruck kema,

I mog gar net dro denka.

Dick eighüllt bin i mit’m Radl ausgruckt

Und hob oft aufm Auslösa vom Fotoapparat druckt.

 

Übaroi war vui Schnee,

Bloß net aufm Happinger See.

Den Schnee hot da See freindli aufgnumma

und is so zu am höheren Wassastand kumma.

 

Wieda dahoam hob i an Bikini in d’Eckn gschmissn,

Den werd i hoffentli boid vamissen.

Lang werd er do scho net liegn bleibn,

I tua mi jetzt scho aufs nachste Sonnabod frein.

 

De Leit, de an Wintagartn hobn, werdn natürli lacha,

De kennan ’s ganze Jahr a Sonnabod macha.

Mia daat des gar net taugn,

I mog andane Leit oschaugn.

 

Menschn ohne vui Gwand,

De san intressant.

D’Leit beobachtn des olle gern,

bsundas de oitn Herrn.

 

Junge Madl oschaugn,

Des tuat eahna taugn.

Ma solls de reifn Senioren net vadenka.

A bissal a Freid sollt ma eahna scho no schenka

 

Bericht und Foto: Marga Leingartner, Rosenheim

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!