Gastronomie & Wirtschaft

An vier Advent-Wochenenden Christkindlmarkt in Prien

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Der Duft von Tannengrün, heißen Getränken und gebrannten Mandeln liegt in der Luft … An den vier Adventswochenenden, Freitag bis Sonntag, von jeweils 13 bis 20 Uhr lädt der Priener Christkindlmarkt zum gemütlichen Verweilen ein. Die Prien Marketing GmbH (PriMa) verwandelt auch heuer den Marktplatz zum beliebten Treffpunkt in der Adventszeit mit regionalen Köstlichkeiten, liebenswerten Geschenkideen und traditioneller Handwerkskunst. An den Adventswochenenden finden in und um den Markt wieder eine Vielzahl von Veranstaltungen, Lesungen und Vorführungen statt. Beim besinnlich zusammengestellten Bühnenprogramm wirken Kindergärten, Schulen und Musikgruppen aus der Umgebung mit.

Feierlich eröffnet wird die Priener Adventszeit am Freitag, 30. November um 18 Uhr durch den Ersten Bürgermeister Jürgen Seifert und Andrea Hübner, Geschäftsführerin der PriMa begleitet von einem Salut der Ludwig Thoma Böllerschützen, der Priener Blaskapelle und anschließender ökumenischer Andacht.

Vor allem Kinder sehen den Feiertagen mit leuchtenden Augen entgegen. In diesem Jahr bietet die PriMa bereits zum vierten Mal ein Kinderprogramm auf dem Priener Christkindlmarkt an. Die „Priener Kinderoase“, ein ausgebauter Bauwagen, empfängt die kleinen Marktbesucher mit einem originellen und spielerischen Angebot, unterstützt durch die Geschäftsstelle Prien der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling. Die Bücherei Prien lädt kleine Kreative (ab vier Jahren) wieder herzlich zur Weihnachtsbastelstube am Freitag, 30. November von 15 bis 18 Uhr in das Dachgeschoss im Haus des Gastes ein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Am Samstag, 8. Dezember, um 14 Uhr ist es dann soweit, der Nikolaus kommt auf die Bühne des Priener Christkindlmarktes und bringt Geschenke für alle braven Kinder mit. Sie dürfen sich auf kleine leckere Pakete, gefüllt mit Mandarinen, Nüssen, Lebkuchen, gesponsert von REWE, und einem Gutschein für eine Karussellfahrt  freuen. Der Nikolaus freut sich über ein kleines Lied oder ein kurzes Gedicht von den Kindern.

Warm eingepackt können sich die Besucher samstags und sonntags auf eine weihnachtliche Rundfahrt mit Pferdekutschen durch den Ort begeben. Abfahrt ist in der Höhenbergstraße beim Heimatmuseum. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Fahrtkosten werden direkt beim Kutscher bezahlt. Am Freitag, 14. Dezember sorgt eine besinnliche Laternenwanderungen ins Eichental bei Groß und Klein für vorweihnachtliche Stimmung. Treffpunkt mit Judith Schmidbauer, einer Mitarbeiterin der PriMa, um 18 Uhr vor dem Heimatmuseum am Marktplatz. Eine Anmeldung zu der rund einstündigen Tour ist nicht erforderlich. Bei Regen entfällt die Veranstaltung. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung.

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.