Kirche

Am Sonntag: Nachprimiz in Aschau i.Ch.

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Zwei Jahre lang hat Josef Schmid im Pfarrverband Oberes Priental seine praktische Seelsorgsausbildung absolviert und als Diakon gewirkt. Nachdem er am 26. Juni im Münchener Dom zum Priester geweiht worden ist und eine Woche später seine Heimatprimiz in Partenkirchen feiern konnte, steht nun in Aschau i.Ch. die Nachprimiz bevor: Am Sonntag um 10:00 Uhr beginnt der Festgottesdienst im Kurpark. Die Fahnenabordnungen finden sich bereits um 09:30 Uhr in der Schulstraße ein, um sich zusammen mit der Frasdorfer Antlassmusik, den Ministranten, der Geistlichkeit und den Ehrengästen zum Kirchenzug aufzustellen.   Die Gottesdienstbesucher mögen sich rechtzeitig im Kurpark einfinden, beim Eingang mit FFP2-Maske, am Platz kann die Maske abgenommen werden. Ordner weisen die Plätze zu. Personen aus dem gleichen Haushalt können zusammensitzen, ansonsten sind die Abstände zu beachten. Dem Festgottesdienst, der von den Hohenaschauer Bläsern und einem Gesangsensemble unter Leitung von Kirchenmusikerin Klinger gestaltet wird, schließt sich eine Bewirtung mit Möglichkeit zum Mittagessen – ebenfalls im Kurpark – an. Alle Angehörigen des Pfarrverbands Oberes Priental sowie Gäste sind herzlich zur Feier der Nachprimiz willkommen.

Bericht: Pfarrer Paul Janßen   – Fotos: Herbert Reiter

 

Programm der Nachprimiz am Sonntag, 18.07.2021, Aschau i.Ch.

09:30 Uhr Aufstellung zum Kirchenzug in der Schulstraße.

Zugfolge: Antlassmusik Frasdorf – Gebirgsschützen – Fahnenabordnungen – Ministranten – Geistlichkeit – Ehrengäste (weitere Vereinsmitglieder bitte bereits im Kurpark Platz nehmen)

09:40 Uhr Kirchenzug über die Kampenwandstraße

10:00 Uhr Festgottesdienst / Nachprimiz

Im Anschluss an den Primizsegen und der Grußworte (Bürgermeister, Pfarrverband) erfolgt die Segnung und Überreichung der Erinnerungsbänder. Die Fahnenabordnungen kommen dazu nach und nach zum Pavillon/Altar.

Abschluss mit „Großer Gott wir loben dich“ und Salut, kleiner Auszug Richtung Tourist-Info.

Im Anschluss an die Nachprimiz ist Bewirtung/ Mittagessen am Kurpark (Heinrichsberger).

Zusätzliche Parkplätze sind ausgewiesen auf der Wiesenfläche nach Würzburger Heim links / Kampenwandstraße.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!