Landwirtschaft

Am Samstag: Letzter Dorfmarkt in Übersee

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Am Samstag, den 19. Oktober findet zwischen 9 Uhr  und 13  Uhr der letzte Dorfmarkt der Saison auf der Beste Wiese im Ortszentrum von Übersee statt.

Der Elternbeirat des Waldkindergartens wird mit den unvergleichlichen Zwetschgenbavesen, Kaffee und Kuchen wieder mit einem Stand vertreten sein.

Ab 9.30 Uhr gibt es ein Weißwurstfrühstück und Verschiedenes zur Brotzeit. Für Leute, die keine Wurst mögen, gibt es Brote mit verschiedenen Aufstrichen. Die Palette an angebotenen Waren und Produkten umfasset wie immer frisches Gemüse in Demeter- Qualität, Honig, Marmelade, Töpferwaren, Wildbret in vielen Variationen, Käse, Wurst und Geräuchertes, Gestricktes, Genähtes und Dekoratives. Außerdem eine kleine Auswahl aus dem Geschäft von Bettina Zeug wie z. B. Bienenwachstücher, Kosmetik und Gewürzmischungen. Diesmal stehen auch Walnüsse zum Verkauf. Wir freuen uns, wenn Sie uns wieder besuchen und einen kleine Einkehr halten.

Für dieses Jahr schließt der Dorfmarkt „seine Tore“. 5 Jahre sind nun vorbei und auch 2020 planen wie wieder, diesen kleinen Markt fortzuführen.

Folgende Stände sind dieses Mal dabei:

Waldkindergarten Übersee – Kaffee und Kuchen, Zwetschgenbavesen

Gerti Friedmann – Töpferware

Martin Sichler, Übersee – Gemüse und Obst in Demeter – Qualität

Anita Wagner, Übersee – Obstbrände, Liköre, Fruchtaufstriche, Essig

Irmingard Strauch, Übersee – Honig und Honigprodukte

Christine Hirschpoltner, Tittmoning – Wildbret

Christine Lindlacher, Übersee – Baby-und Kinderbekleidung, Trachtengewand

Claudia Pleml, Salzburg – Vorarlberger Käse, Zillertalter Speck, Hauswürstl

Lutz Trappmann, Grassau – Blumen und Pflanzen

Werner Hartmann, Übersee – geräucherte Forellen

Anton Herzog, Traunstein – Schönes aus Holz4

Bericht: Tourist-Information Übersee

Bilder: Wolfgang Gasser

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!