Kultur

Am Samstag, 5. September in der Theater-Strickerei: Kesslfligga

Veröffentlicht von Günther Freund

„SOMMA DAHOAM AM SEE“ im Freien“ in der Theaterstrickerei Grabenstätt: Kesslfligga – Kultur und Tradition aus Bayern

Wie früher das fahrende Volk, sind sie mit ihrer eigenen Musik in den traditionellen bairischen Kultur- und Wirtshäusern des Voralpenlandes unterwegs. In ihren Liedern greifen sie gerne amüsant-skurrile Alltagssituationen oder neckische Lebensweisheiten auf und verfeinern sie mit Spaß und Groove zu ihren ganz eigenen Stil.

Wenn man mal genauer hinsieht, ist der „November im Bahnhof“ ganz und gar nicht grau und kalt. In „I hob ois“ werden moderne Wertvorstellungen in Frage gestellt, „Der Deife und der Tod“ ist ein fetziges Neuarragement eines traditionellen bairischen Liedes und für die Dorfratsch’n ist beim bluesigen „Bäckertratsch“ der Wareneinkauf sowieso nur ein Alibi.

Samstag, 05. September 2020 um 19:00 Uhr (Einlass 17.30 Uhr)

Über den Autor

Günther Freund

1944 in Bad Reichenhall geboren, Abitur in Bad Reichenhall, nach dem Studium der Geodäsie in München 3 Jahre Referendarzeit in der Vermessungs- und Flurbereinigungsverwaltung mit Staatsexamen, 12 Jahre Amtsleiterstellverteter am Vermessungsamt Freyung, 3 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Zwiesel und 23 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Freyung (nach Verwaltungsreform mit Vermessungsamt Zwiesel als Aussenstelle). Seit 2009 im Ruhestand, seitdem in Prien am Chiemsee wohnhaft.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!