Kultur

Am Samstag 10. Juli, in der Theater Strickerei Grabenstätt: Liedermacher Franz Machatschek

Veröffentlicht von Günther Freund

Mit seiner urtypischen Melange aus charmantem Grant und bissigem Wortwitz fabriziert Franz Joseph Machatschek, genannt „der Machatschek“, Lieder, die wie ein Kuss mitten ins Herz wirken und doch manchmal wie ein Faustschlag in die Magengrube treffen.Morbid, kritisch und mit einer gehörigen Portion Ironie durchleuchtet der Machatschek auf seiner musikalischen Reise durch Wien die Wiener Seele. Er nennt die Dinge ungeschönt beim Namen und lässt dennoch eine leidenschaftliche Liebe zum Leben erkennen. Lassen Sie sich einen unvergesslichen Gefühlscocktail servieren, der schmeckt.

Samstag 10. Juli, 19.30 Uhr im Saal: Franz Machatschek,Theater Strickerei, Chieminger Straße 24, Grabenstätt

Über den Autor

Günther Freund

1944 in Bad Reichenhall geboren, Abitur in Bad Reichenhall, nach dem Studium der Geodäsie in München 3 Jahre Referendarzeit in der Vermessungs- und Flurbereinigungsverwaltung mit Staatsexamen, 12 Jahre Amtsleiterstellverteter am Vermessungsamt Freyung, 3 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Zwiesel und 23 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Freyung (nach Verwaltungsreform mit Vermessungsamt Zwiesel als Aussenstelle). Seit 2009 im Ruhestand, seitdem in Prien am Chiemsee wohnhaft.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!