Kirche

Am Grab von Käthe Schlichter aus Prien

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Eine große Trauergemeinde fand sich in der Priener Pfarrkirche „Maria Himmelfahrt“ und auf dem Priener Friedhof ein als die im Alter von 82 Jahren verstorbene Käthe Schlichter aus Prien vom irdischen Leben verabschiedet wurde.

Käthe Schlichter war  als zweite von fünf Geschwistern in München geboren und kam in den Wirren der Kriegszeit und nach mehrmals notwendigen Umzügen nach Prien und wurde dort im Ortsteil Gries sesshaft. In Prien besuchte sie die Volksschule und nach dem Mittelschulen-Besuch in Rosenheim kam sie als Steuerfachgehilfin in die Steuerkanzlei Hoffmann, die später von Hans-Georg Lohr übernommen wurde. Im Jahr 1959 ehelichte sie den Priener Alois Schlichter, der mit 47 Jahren allzu früh im Oktober 1976 verstarb. Aus der Ehe gingen drei Kinder und fünf Enkelkinder hervor.

Über den Tod ihres Mannes hinaus war Käthe Schlichter als Buchhalterin und später als Geschäftsführerin in der Kfz- und Landmaschinenwerkstatt Schlichter tätig. Für Hobbies blieb in diesen Jahren wenig Zeit, erst später als die Kinder größer waren, konnte sie sich an Bergtouren, Theater- und Oper-Besuchen sowie Kulturreisen erfreuen. Besonders gerne ging sie fast täglich im Sommer frühmorgens ins Schraml-Bad zum Schwimmen und hielt sich somit fit. Frau Schlichter pflegte einen großen Freundeskreis und sie war –wie Pfarrer Peter Bergmaier beim Requiem herausstellte – eine liebenswerte, herzensgute und stets hilfsbereite Persönlichkeit, die allerdings nicht selbst im Mittelpunkt stehen wollte. „Käthe Schlichter hat sich trotz harter Schicksalsschläge nie unterkriegen lassen, ihre Familie und Freunde standen immer an oberster Stelle“, so Pfarrer Bergmaier.

Frau Schlichter war auch ein aktives und gerne gesehenes Mitglied beim Katholischen Frauenbund, beim Kulturförderverein sowie beim Obst- und Gartenbauverein von Prien. Die Trauerfeier in der Pfarrkirche gestalteten musikalisch und mit Gesang Kirchenmusiker Bartholomäus Prankl, Irmingard Schütz, Monika Wallner-Grutsch, Andreas Grutsch und Rupert Schäffer.

Auf dem Friedhof am offenen Grab spielten Erich Gawlik und Elisabeth Schelzke Bläserweisen zu Ehren einer geschätzten Prienerin.

Bildunterschrift: Käthe Schlichter aus Prien, verstarb im Alter von 82 Jahren

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.