Kirche

Am Grab von Georg Riepertinger aus Atzing

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Nur wenige Tage vor seinem 70. Geburtstag verstarb nach schwerer Krankheit Georg Riepertinger aus Atzing. Die Trauerfeier mit Pfarrer Peter Bergmaier, dem katholischen Klinikseelsorger der Romed-Klinik in Prien fand auf dem Friedhof von Staudach, der Heimat seiner Ehefrau Elfriede statt. Die Verbundenheit von Georg Riepertinger mit den Ortsvereinen zeigte die Anwesenheit der Fahnenabordnungen der Feuerwehr von Atzing und vom Trachtenverein „Daxenwinkler“ Atzing. Dessen Vorstand Michael Schlosser junior erinnerte bei seinem Nachruf an die über 50jährige Mitgliedschaft, an die über 10jährige Aktiven-Plattler-Zeit des Verstorbenen und daran, dass Georg Riepertinger für seine Treue und Mitwirkung mehrfach ausgezeichnet worden war. Er dankte ihm auch für die im Vorjahr beim Gaufest gezeigte umfangreiche Arbeitsunterstützung und er legte als äußeres Zeichen eine Blumenschale am Urnengrab nieder. Georg Riepertinger war seit der Gründung des Bulldogvereins Atzing und Umgebung für diesen in verschiedenen Aufgaben tätig, bis zuletzt war er an den Vorbereitungen des jüngsten Bulldogtreffens in Arbing beteiligt.

Sterbefoto: Georg Riepertinger

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

© Copyright Samerberger Nachrichten.