Gastronomie & Wirtschaft

Am 16. Februar ist Bettelhochzeit in Schwabering

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Nach 23 Jahren ist es wieder so weit. In Schwabering wird auf dem Misthaufen geheiratet. Sämtliche Vereine und Ortsteile sind bereits mitten in den Hochzeitsvorbereitungen. Lange war die Identität des Brautpaares unbekannt. Doch am 26. Januar wurde das Geheimnis gelüftet. Auf dem Bürgerball in Schwabering machte Schorsch Puffinger seiner bis dahin unbekannten Freundin einen rührenden Heiratsantrag.

Bei Schorsch Puffinger handelt es sich um einen 66-jährigen, von höchsten moralischen Werten geprägten Landwirt aus Schwabering. Trotz seines enormen Reichtums und seines fast asketischen Lebensstils war er bisher vergeblich auf Brautschau. Über die Braut ist im Ort nur sehr wenig bekannt. Die meisten Einheimischen, vor allem die Männer, beteuern vehement sie nicht zu kennen. Man wisse nur, dass sie Olga heißt und ursprünglich aus Russland stammt.

„Jetzt hab i endlich oane gefunden, de mi wirklich mag und ned nur auf mei Geld aus is“, so der verliebte Bräutigam. Doch es gibt über die anstehende Hochzeit in Schwabering auch kritische Stimmen, die die aufrichtige Liebe der Braut anzweifeln. Der Bräutigam ist sich seiner Sache aber sicher: „Des san alles nur Neider, de mir mei Glück mit so a jungen feschen Frau ned gönnen“. Über die Umstände ihrer ersten Begegnung wollte der überglückliche 66-Jährige jedoch keine Angaben machen. Gerüchten zu Folge hat sich das Brautpaar in einem berühmt berüchtigten Rosenheimer Etablissement kennen und lieben gelernt. Andere behaupten aber zu wissen, dass der Funke bei einer flotten Polka auf dem Tanzboden des letzten Pruttinger Heimatabends übergesprungen sei. Wirkliche Gewissheit wird man wohl erst bei der Hochzeit bekommen.

Diese beginnt am Samstag den 16. Februar um 12:30 Uhr. Ab 12 Uhr können sich die Schaulustigen am Ort des Geschehens – dem Blangehof in der Ortsmitte – einfinden. Nach der Trauung findet beim Adlmoarhof die Weinstube statt. Diese wird musikalisch von den Z´Simsseern umrahmt und durch lustige Einlagen bereichert. Für die Partywilligen ist ein Zelt aufgebaut, in welchem bereits am Nachmittag gefeiert werden kann. Am Abend findet darin dann noch die Rotlicht-Party mitDJ MischA statt. Die gesamte Veranstaltung ist für jeden zugänglich. Für Verpflegung mit Speisen und Getränken ist bestens gesorgt. Auf zahlreiches Kommen freuen sich das verliebte Brautpaar sowie die Feuerwehr Schwabering und die Landjugend Schwabering.

Bericht und Fotos: Inge Erb

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.