Brauchtum

Alpenregionstreffen abermals auf 2022 verschoben

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Das 26. Alpenregionstreffen der Schützen wird aufgrund des Coronavirus erneut verschoben, „denn bereits zum jetzigen Zeitpunkt steht für uns fest, dass dieses große grenzüberschreitende Fest auch 2021 nicht stattfinden kann“, erklärt der Hauptmann der Schützenkompanie St. Martin in Passeier Armin Oberprantacher, „zumindest nicht so, wie wir Psairer uns das vorgestellt hatten.“ Neuer Termin ist der 13. bis 15. Mai 2022.

Eigentlich wäre das 26. Alpenregionstreffen der Schützen bereits Geschichte, wäre da nicht dieses hartnäckige Coronavirus. Nach der unerwarteten und kurzfristigen Terminverschiebung im vergangenen Frühjahr steht nun fest: das große Schützentreffen kann auch im April 2021 nicht stattfinden. „10.000 Teilnehmer aus Bayern, Nord-, Süd-, Ost- und Welschtirol hätten zum Alpenregionstreffen 2020 und zum Psairer Musikfestival kommen sollen“, erklärt der Hauptmann der Schützenkompanie St. Martin in Passeier Armin Oberprantacher, „in der derzeitigen Situation schlichtweg undenkbar.“

Daher haben die Organisatoren nun festgelegt, das große Schützentreffen und das großartige Musikfestival abermals zu verschieben. „In dieser ungewissen Situation ist es besser, keine Risiken einzugehen: in Bezug auf die Gesundheit von Helfern und Teilnehmern, die Finanzgebarung von Sponsoren und Lieferanten, die Motivation von Unterstützern und Dienstleistern“, so Oberprantacher. „Vielmehr hoffen wir, dass sich die Wogen bald glätten, damit wir mit neuem Schwung durchstarten und ein unbeschwertes Wiedersehen organisieren können.“ Der neue Termin steht dabei bereits fest: 13. bis 15. Mai 2022. Das 27. Alpenregionstreffen in Garmisch-Patenkirchen hingegen wird auf das Jahr 2024 verschoben. Die Schützenkompanie St. Martin in Passeier weist zudem darauf hin, dass die in den Südtiroler Raiffeisenkassen erworbenen Tickets für das Psairer Musikfestival ihre Gültigkeit verlieren und innerhalb 31. Dezember 2020 zurückgegeben werden müssen.

Für weitere Informationen: Schützenhauptmann Armin Oberprantacher, Tel. 348 6923548 – OK-Chef Lukas Fahrner, Tel. 347 8756814

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!