Kultur

Alpenländische Heimatklänge im Kurpark Bad Aibling

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Der Kultursommer in Bad Aibling startet mit alpenländischen Heimatklängen in die neue Saison. Nach langer Kulturpause eröffnen die 4 Hinterberger Musikanten am Donnerstag, 27. Mai, um 19:00 Uhr die Reihe „Volksmusik im Brunnenhof“ im Bad Aiblinger Kurpark. Mit alpenländischer Volks- und Blasmusik, anmoderiert mit Charme und Humor, bringen die vier Musiker aus dem Inntal wieder ausgelassene Stimmung in den Brunnenhof des Kurhauses.

Zünftig und bayrisch geht es dann auch gleich am Sonntag, 30. Mai, beim Frühschoppen weiter. Mit frischer und spritziger Blasmusik begeistern die Musiker der Vonga Vierer Blosn von 11:00 bis 13:00 Uhr das Publikum im Kurpark. Dabei kommen Basstrompete, Flügelhorn, Tuba und Ziach zum Einsatz. Das Repertoire besteht aus klassischer alpenländischer und böhmischer Musik bis hin zu Oberkrainern.

Der Eintritt für beide Konzerte liegt bei 5 Euro, darin enthalten ist wieder ein 3-Euro-Getränkegutschein. Das Team des Kurhauses sorgt für leckere Biergartenschmankerl und Getränke.

Karten sind im Haus des Gastes in Bad Aibling, Telefon 08061-90800, info@aib-kur.de, erhältlich. Es handelt sich um Open Air Veranstaltungen, die meisten Plätze sind aber überdacht. Ticket sind nur im Vorverkauf erhältlich, es gibt keine Abend- bzw. Tageskasse. Mehr Infos und das gesamte Programm 2021 sind unter www.bad-aibling.de zu finden.

Bericht und Bilder: AIB-Kur GmbH

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!