Landwirtschaft

Almleben-Abend im Schusterhof am 30. Mai

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Lesung aus dem Buch „Auf den Bergen wohnt die Freiheit“ von Johanna Bauer am Mittwoch, den 30. Mai um 19 Uhr im Schusterhof in Bergen (Zirmstiftung Schusterhof, Schellenberg 3, 83346 Bergen/Chiemgau).

In ihrem neuen Buch „Auf den Bergen wohnt die Freiheit“ erzählt und informiert Johanna Bauer über das Leben auf der Alm vom frühen 20. Jahrhundert bis in die Gegenwart und dem Klischeebild der Sennerinnen, das sich mit der Zeit entwickelt hat. Dies zeigt sie anhand von eigenen Erfahrungen als Sennerin. In einem Interview mit drei Generationen von Sennerinnen spricht sie über Erfahrungen und den guten und schlechten Seiten des Almlebens.  Porträts und Fotos begleitet von informativen Geschichten aus den privaten Familienalben wurden ebenfalls bereitgestellt. Und mithilfe von kurzen Wegbeschreibungen können die Leser die vorgestellten Almen auch selber besuchen und in deren ländlichen Charme eintauchen.

Am Mittwoch, den 30.05.2018 stellt Johanna Bauer ihr Buch mit einer Lesung und Dia-Vortrag mit Originalbildern vor. Die musikalische Begleitung übernimmt die Gruppen „Scheps“. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit den Heimat-Entdecker-Touren Chiemgau statt.  Veranstaltungsort ist der Schusterhof in Bergen. Sie erwartet vom Parkplatz am neuen Friedhof beim Schellenberg zum Veranstaltungsort ein Fußweg von ca. 10 Minuten. Der Einlass zu der Veranstaltung ist um 18:00 Uhr. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Der Eintritt kostet 8,50 Euro pro Person, der Kartenverkauf findet vor Ort statt. Die Kartenreservierung erfolgt durch die Stadtbücherei Traunstein, unter 0861/164480.

Foto: Hötzelsperger – Alm-Stimmung

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.