Sport

Alles spielt für den FC Bayern München, aber Hansi Flick will gehen!

Günther Freund
Veröffentlicht von Günther Freund
Die Bayern gewinnen in Wolfsburg 3:2 und werden sich die Meisterschaft nicht mehr nehmen lassen, denn die Verfolger lassen Federn. Es steht jetzt aber auch so gut wie fest, daß Hansi Flick im Sommer den Verein verlassen wird, um Nachfolger von Joachim Löw als Bundestrainer zu werden.
Das Spitzenspiel in Wolfsburg gewannen die Bayern durch einen Doppelpack von Jamal Musiala und ein Tor von Eric Maxim Choupo-Moting allerdings nur knapp, da Wolfsburg sich nach zweimaliger 2-Tore-Führung der Münchner immer wieder herankämpfte. Der Titelverteidiger hat nun 5 Spieltage vor Schluss 7 Punkte Vorsprung auf Verfolger RB Leipzig, der gegen Hoffenheim nur unentschieden spielte.
Nach dem Spiel gab der Erfolgstrainer, der mit Bayern die Deutsche Meisterschaft, den DFB-Pokal, die Champions League, den DFL-Supercup, den UEFA-Supercup und die Klub-WM gewonnen hat, bekannt, daß er um Auflösung seines Vertrags zum Ende der Saison gebeten hat. Damit wäre der Weg frei, um die Nachfolge von Joachim Löw anzutreten.

Über den Autor

Günther Freund

Günther Freund

1944 in Bad Reichenhall geboren, Abitur in Bad Reichenhall, nach dem Studium der Geodäsie in München 3 Jahre Referendarzeit in der Vermessungs- und Flurbereinigungsverwaltung mit Staatsexamen, 12 Jahre Amtsleiterstellverteter am Vermessungsamt Freyung, 3 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Zwiesel und 23 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Freyung (nach Verwaltungsreform mit Vermessungsamt Zwiesel als Aussenstelle). Seit 2009 im Ruhestand, seitdem in Prien am Chiemsee wohnhaft.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!