Brauchtum

Aktuelles vom Chiemgau-Alpenverband

Der 1. Gauvorstand des Chiemgau-Alpenverbandes Miche Huber informiert in nachfolgendem Brief über die aktuelle Situation der diesjährigen Trachtenveranstaltungen infolge der Corona-Krise.

Liabe Chiemgauer Trachtler,

außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen! Die Verbreitung des Coronavirus, der vor allem unsere ältere Mitmenschen bedroht, gilt es einzudämmen. Dazu ist die Solidarität von „Jung und Oid miteinander“ aktuell wichtiger den je. Anordnungen der Staatsregierung hierzu sind alternativlos und für uns bindend. Die Auswirkungen hierzu verspüren natürlich auch wir Trachtler und dies stellt uns vor ungeahnte Herausforderungen.

Der Bayerische Trachtenverband, aber auch der Chiemgau Alpenverband bitten um Verständnis. Es sind Trachtenversammlungen, Sitzungen, Theater oder Trachtenproben auszusetzen.

In der Vorständeversammlung am 3. März haben wir uns über das Trachtlerjahr 2020 abgestimmt ohne zu ahnen was auf uns zukommt. Spürbar an diesem Abend war die Vorfreude über viele trachtlerische Festlichkeiten. Mit Grassau, Übersee, Marquartstein und Schleching planen gleich vier Vereine in den nächsten Monaten ein 100 jähriges Gründungsjubiläum auszurichten.

Die „Gamsgebirgler“ Schleching sind auch Ausrichter vom Trachtlerhöhepunkt, dem 84.Gaufest.

In der augenblicklichen Situation stehen viele Planungen in Frage, deswegen möchte die Vorstandschaft des Gauverbandes Euch über aktuelle Entwicklungen stets mittels Email oder auf unserer Gauseite informieren. Selbstverständlich sind wir auch für Fragen jederzeit über E-Mail oder telefonisch erreichbar.

Aktueller Stand:

  • Gauversammlung am 17. April in Greimharting ist abgesagt
  • Proben der Gaugruppe und der Gaujugend sind bis weiteres ausgesetzt
  • Gauwalfahrt am 21. Mai nach Raiten halten wir noch offen
  • Grassau, Übersee und Marquartstein wird nach Ostern entschieden
  • Gaufest in Schleching wird gegenwertig weiter organisiert

Liabe Chiemgauer Trachtler,

dass diese Situation ausgerechnet in die Zeit der Passion (lat. passio, Leiden, Krankheit) fällt ist vielleicht ein Zufall, sollte uns aber als Christen auch Hoffnung geben.

Ich bin fest davon überzeugt,  dass wir diese Situation gemeinsam bewältigen werden und dass daraus ein neues Miteinander entstehen wird.

Oisammt a guade Gsundheit und trachtlerische Griaß

Miche Huber

1.Gauvorstand / Chiemgau Alpenverband

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!