Brauchtum

Adventsingen beim Festring München

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Seit ca. 10 Jahren organisiert der Festring München e. V. alljährlich das traditionelle Adventsingen „Advent in den Bergen“ zur Einstimmung auf „de staade Zeit“, erstmals 2011 im Alten Rathaus in München. 400 Besucher, darunter auch Stammgast Max Bertl vom Bayerischen Trachtenverband,  lauschten im ausverkauften Saal den vorweihnachtlichen Klängen der Musikanten und den weihnachtlichen Erzählungen von Karl Wiedemann, dem künstlerischen Leiter und Sprecher. Die Hirtenkinder, allesamt aus Agatharied, spielten voller Freude das adventliche Geschehen um Maria und Josef, gespickt mit ein paar Spitzfindigkeiten aus dem heutigen Weltgeschehen. Umrahmt und bereichert wurde das Ganze von der Bläsergruppe Grünbauer, der Hornsteiner Zithermusi, den Waakirchner Sängern mit Hausl Brandhofer und Roman Mayrock als Liedbegleitung und den
Sulzberger Sängerinnen. Den stimmungsvollen Abschluss bildete der „Andachtsjodler“, den alle gemeinsam sangen. Nach dem Adventsingen hatten die Besucher noch Gelegenheit, den Abend gemeinsam bei einem kleinen Ratsch und einer bayerischen Brotzeit ausklingen zu lassen.

Alle Besucher waren wieder hellauf begeistert. Eine weitere Gelegenheit , den „Advent in den Bergen“ zu genießen, gibt es am kommenden Sonntag, 10.12.2017 im Löwenbräukeller oder am 3. Advent, 17.12.2017 im Kulturzentrum in Trudering.

Bericht und Bilder: Festring München

 

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten.