Freizeit

Ab September kommt der Kasperl am Sonntag nach Bernau

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Der Chiemsee-Kasperl zeigt sich sonntags in Bernau – dazu gibt’s am 11. und 25. Oktober neue Kinderlieder und Kasperlspaß am Kinder-Kultur-Sonntag.

Seit Anfang des Jahres sorgt das Chiemsee-Kasperltheater regelmäßig im Alten Sitzungssaal des Bernauer Haus des Gastes für Kinderlachen. Im Sommer trat der Kasperl sogar einmal pro Woche auf. Dazu ergänzte eine Zaubershow zweimal das Kinderprogramm.

Jetzt geht Oberkasperl Stephan Mikat zusammen mit der Tourist Info Bernau den nächsten Schritt: Zunächst gibt’s ab 27. September jeden Sonntag abwechselnd um 11 Uhr oder um 16 Uhr eine der schönsten Kasperlgeschichten des Chiemsee Kasperltheaters. Hier sind jedoch Verschiebungen möglich. Das aktuelle Programm und kurzfristige Änderungen werden unter www.chiemsee-kasperl.de veröffentlicht.

Neu, am Sonntag, 11. Oktober und am Sonntag, 25. Oktober wird eine Kombination aus einem der bewährten Kasperlabenteuer, gemixt mit den beliebtesten Kinderliedern, die Kathy Puchalla live mit den Kindern singt, angeboten. Begleitet wird der Liederteil von Vollblutmusiker Max Breu (u. a. Gründungsmitglied der Chiemsee-Cowboys). „Wir haben gemerkt, dass die Nachfrage nach einem längeren Programm da ist. Einerseits macht es aber keinen Sinn z. B. für einen Dreijährigen die Kasperlgeschichten auf 60 Minuten auszudehnen, anderseits sind die Kinder nach der Vorstellung kaum aus dem Saal zu bringen“ meint Oberkasperl Stephan Mikat. Kathy Puchalla hatte die Idee zum Kinderlieder-Singen: „Gerade bei den musikalischen Teilen unseres Kasperltheaters sind die Kleinen mit Feuereifer dabei“ meint sie.

Deshalb beginnt der Kinder-Kultur-Sonntag in Bernau mit einem 40-Minütigen Gesangsteil, in dem die beliebtesten Kinderlieder wie „Ein Vogel wollte Hochzeit machen“ oder „Auf der Mauer, auf der Lauer“ und „Alle Vögel sind schon da“ zusammen mit den Kindern gesungen werden. Max Breu und Kathy Puchalla stehen dabei auf keiner Bühne, sondern sitzen (natürlich unter Einhaltung der geltenden Hygieneregeln) bei den Kindern und singen und musizieren mit den Kindern. Nach einer 20minütigen Verschnaufpause geht es weiter mit einem Auftritt des bekannten Chiemsee-Kasperltheaters. Stephan Mikat schreibt alle seine Stücke selbst und achtet auf völlige Gewaltfreiheit. Unterstützt wird er dabei von seiner neunjährigen Tochter Denise. Der Kasperl spricht natürlich bairisch.

Der Kinder-Kultur-Sonntag dauert von 11 bis ca. 13 Uhr. Unterbrochen von einer ca. 30-Minütigen Pause. Natürlich dürfen auch Eltern, Großeltern, Freunde und Verwandte mitkommen und mitmachen.

Der Eintritt zum ca. 120minütigen Kinder-Kultur-Sonntag-Programm beträgt für Erwachsene 10 € und für Kinder bis 12 Jahre 7,50 Euro. Für die reinen Kasperlaufführungen gibt’s Karten im Vorverkauf für Kinder bereits ab 5 €.

Neu ist allerdings auch die Möglichkeit, die Kinder einfach 2,5 Stunden im „Kinder-VIP-Club“ in Betreuung abzugeben. Im „Club-Preis“ von 15 € ist neben der Kinderbetreuung auch eine „Backstage-Führung“ hinter den Kulissen und ein persönliches Foto mit dem Kasperl enthalten.

Weitere Infos zum Kinder-Kultur-Programm in Bernau gibt’s unter www.krawuzzi-bambuzzi.de.

Hier die voraussichtlichen Termine im Haus des Gastes. Achtung: Verschiebungen sind noch möglich. Beachten Sie die Hinweise auf www.chiemsee-kasperl.de

Max Breu (links) spielt die bekanntesten Kinderlieder live, hinterher gibt’s eine Geschichte von Stephan Mikat (rechts) und seinem Chiemsee-Kasperltheater.

Bericht und Bilder: Stephan Mikat – Kathy Puchalla wird mit den Kindern die bekannten Klassiker wie Ein Vogel wollte Hochzeit machen“ oder „Auf der Mauer, auf der Lauer“ und „Alle Vögel sind schon da“ singen.

Voraussichtliches Programm: Sonntag, 27.09.2020 um 16 Uhr (Chiemsee Kasperltheater) „Kasperl, Mucki & die verzauberte Mülltonne.

 

Text und Fotos: Stefan Mikat

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!