Kirche

80. Geburtstag von Franz Osterhammer in Frasdorf

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

„Das Gemein- und Kirchenwohl sowie die Volksmusik in seiner Heimatgemeinde Frasdorf sind Franz Osterhammer ein hohes Anliegen, dafür bedanke ich mich heute anlässlich des  80. Geburtstages ganz herzlich“ – mit diesen Worten gratulierte Frasdorfs Erste Bürgermeisterin Marianne Steindlmüller und sie überreichte als Geschenk den neuen Bildband „Oberes Priental“. Franz Osterhammer mit seinem stets frohgestimmten und ruhigen Wesen leistet seit Jahrzehnten wertvolle Dienste für seine Heimat. Als Volksmusiker beherrscht er die Instrumente Zither, Baß-Geige und Tuba. Von Anfang an dabei und bis heute –das sind immerhin gut 50 Jahre- ist er Mitglied bei der Frasdorfer Tanzlmusi, die im Jahr 2011 den Kulturpreis des Landkreises Rosenheim erhielt. Eine weitere Auszeichnung erhielt er vor wenigen Jahren von der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, der er ebenfalls seit über 50 Jahren für das Bayerische Wörterbuch zuarbeitet und wofür er die Ehrennadel in Silber bekommen hat. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Hildegard ist ihm die Wallfahrtskirche St. Florian bei Frasdorf ein Herzensanliegen. Franz Osterhammer war in den Jahren 1989 bis 1994, als die Kirche eine komplette Innen-Renovierung erfuhr, mit großem Fleiß Mithelfer und Organisator. Seit 1994 betreut das Ehepaar Osterhammer die Kirche St. Florian und vor ein paar Jahren haben sie auch den Dienst des Mesners übernommen. „Die Kirche St. Florian ist ein einzigartiges Kunstwerk, dafür setze ich mich gerne ein“ – so Franz Osterhammer, der sich auch 50 Jahre lang um die Gestaltung von  Alpenländischen Gottesdiensten in der Frasdorfer Pfarrkirche „St. Margaretha“ gekümmert hat. „Das handwerkliche Geschick des ehemaligen Postboten kam auch dem Bau und der Pflege der Lamstoahalle zugute, Franz Osterhammer sieht nicht nur die notwendige Arbeit, er macht sie auch“, sagte Bürgermeisterin Marianne Steindlmüller bei ihrer Gratulation. Ein weiterer Gratulant war Trachtenvorstand Sepp Enzinger, der Franz Osterhammer für seine über 60jährige Vereinszugehörigkeit dankte und ebenfalls ein Präsent übergab. Bei der Geburtstagsfeier im Frasdorfer Spritzenhäusl mit seinen drei Kindern und drei Enkelkindern sowie weiteren Gästen waren natürlich auch die Volksmusikfreunde von der Frasdorfer Tanzlmusi zugegen.

Viele Verdienste hat sich Franz Osterhammer auch als Fotograf erworben. So erstellte er zusammen mit seiner Frau Hildegard zum 200jährigen Jubiläum der Pfarrei Frasdorf eine Übersicht über Flurdenkmäler in Frasdorf. Und zum 100jährigen Jubiläum der Pfarrei Törwang am Samerberg erstellte er das Büchlein „Flurdenkmäler am Samerberg“, die heuer in einer zweiten Auflage erschien.

Foto/s: Hötzelsperger – Bürgermeisterin Marianne Steindlmüller gratuliert Franz Osterhammer zum 80. Geburtstag.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.