Allgemein

80. Geburtstag von Bartholomäus Binder aus Anker

Seinen 80. Geburtstag feierte Bartholomäus Binder aus Anker bei Roßholzen.

Der „Haml“-Bascht – wie er genannt wird- war nicht nur als Schreinermeister ein gefragter Mann, sondern auch bei den Vereinen, der Kirche und der Gemeinde ein wichtiger und engagierter Ratgeber. Insbesondere beim Trachtenverein Roßholzen, bei dem er 1959 eintrat, arbeitete er nahezu 40 Jahre in der Vorstandschaft mit: von 1961 bis 1985 als zweiter Vorstand und anschließend bis 1999 als Erster Vorstand.

Vor 22 Jahren wurde Binder zum Ehrenvorstand des Gebirgstrachten-Erhaltungsvereins „Almenrausch“ Roßholzen ernannt. Zahlreiche weitere Ehrungen folgten.

Über 30 Jahre war Bartholomäus Binder auch bei der Feuerwehr Roßholzen aktives Mitglied, als Kassier fungierte er von 1961 bis 1995.

Ein weiteres Ehrenamt führte Binder bei der Kirchenverwaltung für die Filialkirche St. Bartholomä in Roßholzen aus, der er seit rund 50 Jahren angehört, schließlich war Binder auch 40 Jahre ehrenamtlich Brandschadenschätzer beim „Brandunterstützungsverein“ Samerberg. Im Samerberger Gemeinderat vertrat er von 1984 bis 1990 die Belange der Bürger. Seit 1967 ist Bartholomäus Binder mit seiner Frau Magdalena verheiratet. Seine Schreiner-Werkstatt führt mittlerweile Neffe Tobias Binder erfolgreich weiter.

Bericht und Foto: Gemeinde Samerberg

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!