Gastronomie & Wirtschaft

Leben und Genießen: Ausstellung in Rosenheim

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Bereits zum dritten mal nach 2011 und 2013 fand die erfolgreiche Veranstaltung des Gewerbeverbandes Rosenheim unter dem Motto „Leben & Genießen statt. 40 Unternehmer aus Stadt und nahem Umland  folgten der Einladung des Gewerbeverbandes Rosenheim und präsentierten an diesen zwei Tagen ihre vielfältigen Produkte. Die Ansprachen wurden instrumental unterstützt von der städtischen Mädchenrealschule.

„Mit dieser Ausstellung wollen wir die Vielfalt unseres Mittelstandes zeigen“, so Anton Heindl Erster Vorsitzender des Gewerbeverband Rosenheim und Zweiter Bürgermeister der Stadt Rosenheim bei seiner Begrüssungsrede. Sein besonderer Gruß galt Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer. Ebenso herzlich, begrüßte Herr Heindl die Präsidentin vom Bund der Selbständigen – Gewerbeverband Bayern e. V. Frau Gabriele Sehorz.

Vier Ziele, so Herr Heindl, werden bei dieser Messe verfolgt:

* den Besuchern ein vielfältiges Informationsangebot der kurzen Wege anzubieten

* den Ausstellern eine Plattform zu geben, um Ihre Angebote in einem attraktiven Umfeld wie hier im Kuko anbieten zu können

* den Besuchern wie auch den Ausstellern eine Möglichkeit zum gegenseitigen Kennenlernen zu bieten

* allen Besuchern mit interessanten Vorträgen wie auch Neues aus der Welt der Wirtschaft zu präsentieren

Nach den Ansprachen und dem Durchschneiden des roten Bandes wurde die Messe eröffnet. Über Essen und Trinken bis Lifestyle und Mode war alles geboten. Auch Sport und Erholung, Technik und Medien sowie ein Informationsstand des Chiemsee Alpenland Tourismus waren vertreten. Für jeden  Besucher war etwas dabei. Desweiteren wurden sieben Vorträge ganz unterschiedlicher Art über Gesundheit, Genuss, Sicherheit usw. dem Besucher angeboten. Iinteressantes über Begegnungen berühmter Personen und Verfasser von Bücher, vorgetragen von Klaus G. Förg vom Rosenheimer Verlagshaus, brachte Manchen zum Lachen.

Am Samstag gab es zwei Modenschauen über die bayerische Tracht, vorgeführt vom Trachtengeschäft Historicum und Frau Hannes Keller vom Kunsthof Pösling bat Kindern Basteln mit Ton an. Da der Eintritt für die Besucher frei war wurde um Spenden gebeten und eine Tombola angeboten. Der Erlös der Spende wird vom Gewerbeverband Rosenheim verdoppelt und in voller Höhe der Institution Pro Arbeit in Rosenheim übergeben.

Teile der Rede stammen vom Zweiten Bürgermeister  sowie Vorstand des Gewerbeverband der Stadt Rosenheim, Anton Heindl.

Bericht und Bilder: Gerhard Leistmüller – www.pixelmagier.net

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.