Kirche

6.000 Euro für Kirche in Ternopil

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

6.000 Euro aus dem Erlös des Verkaufsstandls auf dem Frauenchiemseer Christkindlmarkt übergaben die beiden Vorsitzenden des Helferkreises für die Diözese Ternopil – Ukraine im Landkreis Rosenheim Katharina Schmid und Fritz Tischner an die drei Vertreter des Priesterseminars in der Diözese Ternopil Volodymyr Firman, Stephan Michaylowckiy und Vasyl Shafran für weitere Projekte des Priesterseminars und der Diözese Ternopil. „An unserer Jahresaktion Fraueninsel waren rund 50 Leute beim Basteln und bei der Stand-Betreuung ehrenamtlich im Einsatz und dieser Einsatz hat sich wahrlich gelohnt, das zeigt der Erlös“, so Katharina Schmid. „Die Hilfe unseres Vereins ist eine Förderung der Selbsthilfe und kommt ganz bestimmten ausgesuchten Projekten zugute, die das Leben im Priesterseminar und in der Diözese insgesamt verbessern sollen“.

So soll mit dem Geld aus der Weihnachtsaktion die Manufaktur der Pelmeni-Teigtaschen-Herstellung in der Bäckerei von Hnylowody weiter ausgeweitet werden. Zusätzlich zu den bisher 14 bestehenden Angeboten an Frischware sollen weitere Varianten tiefgekühlter Ware angeboten werden, damit können in dieser Manufaktur zwei zusätzliche Frauenarbeitsplätze entstehen. Im zentralen Kindergarten der Diözese wird eine Kantine für eine Mittagsbetreuung eingerichtet. Damit ist eine erweiterte Betreuung der Kindergartenkinder möglich und ihre Mütter – viele davon alleinerziehend – erhalten die Möglichkeit einer geregelten Arbeit nachzugehen. Im Sommer diesen Jahres will sich der Ternopil Hilfe Verein bei einem Besuch in der Ukraine über die Nachhaltigkeit der Hilfe informieren und die Verwendung der eingesetzten Geldmittel überprüfen. Die Jahreshauptversammlung des Helferkreises für die Diözese Ternopil – Ukraine im Landkreis Rosenheim mit Neuwahlen der gesamten Vorstandschaft ist am Freitag, 20. April um 19 Uhr im Gasthaus Kampenwand in Aschau.

Bericht und Foto: Heinrich Rehberg – 6000 Euro aus dem Erlös des Verkaufsstandls auf dem Frauenchiemseer Christkindlmarkt übergaben die beiden Vorsitzenden des Helferkreises für die Diözese Ternopil – Ukraine im Landkreis Rosenheim Fritz Tischner und Katharina Schmid an die drei Vertreter des Priesterseminars in der Diözese Ternopil Volodymyr Firman, Stephan Michaylowckiy und Vasyl Shafran für weitere Projekte. (von links)

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten.