Brauchtum

50 Jahre Alpenländischer Volksmusikverein

Veröffentlicht von Toni Hötzelsperger

Jubiläumsmatinee & Eröffnung Sonderausstellung „Faszination Volksmusik – 50 Jahre Alpenländischer Volksmusikwettbewerb“

 Seit 50 Jahren ist der Alpenländische Volksmusikwettbewerb in Innsbruck ein magischer Anziehungspunkt für tausende Volksmusikbegeisterte aus dem gesamten Alpenraum. 2024 steht ganz im Zeichen dieses Jubiläums und verspricht spannende Veranstaltungen und Projekte des Tiroler Volksmusikvereines.

 Jubiläumsmatinee

Ein außergewöhnliches Volksmusikkonzert steht am 26. Mai 2024, 11:00 Uhr im Haus der Musik in Innsbruck auf dem Programm! Der Tiroler Volksmusikverein präsentiert Höhepunkte aus 50 Jahren Alpenländischer Volksmusikwettbewerb/Herma Haselsteiner-Preis. Herausragende Musik- und Gesangsgruppen und Herma Haselsteiner-PreisträgerInnen werden besondere Volksmusikschmankerln darbieten. Der Obmann des Tiroler Volksmusikvereines Peter Margreiter und Peter Kostner / ORF Tirol werden durch das Programm führen. Kurzweilige Gespräche mit Initiatoren der ersten Stunde runden dieses einzigartige Konzert ab. Die Jubiläumsmatinee wird eine beeindruckende Reise durch den gesamten Alpenraum mit musikalischen Glanzlichtern von 1974 bis 2022.

Mitwirkende

Wengerboch Musi (Sbg.), Brüder Unterhofer (Südtirol), Waldramer Sänger (Bayern), Köflacher Streich (Stmk.), Familiengesang Peitler (Ktn.), Familienmusik Althaus (Allgäu), Berg- und Talmusi (OÖ/NÖ), Flurina Plattner (Schweiz), Wäldar Buromusig (Vlbg.), Zillertaler Tanzlmusig, Kitzbüheler Harfenduo, Moderation Peter Margreiter und Peter Kostner

Sonderausstellung „Faszination Volksmusik“

Im Anschluss an das Konzert wird die Sonderausstellung „Faszination Volksmusik“ offiziell eröffnet. Diese Ausstellung setzt sich auf vielfältige Art und Weise mit der Frage auseinander, was die Faszination des Alpenländischen Volksmusikwettbewerbes und seine enorme Anziehungskraft auf Volksmusikantinnen und Volksmusikanten über Generationen hinweg ausmacht. Höhepunkte werden sicherlich die Hörstation mit Tonaufnahmen aus den letzten 50 Jahren, Einblicke in das riesige Bildarchiv und filmische Dokumentationen sein. Zum Ausklang dieser Feierlichkeiten werden alle Mitwirkenden des Konzertes noch bis in den Nachmittag hinein in den Foyers aufspielen und singen. Für das leibliche Wohl ist im Foyer Tirol durch „Das Brahms“ auch bestens gesorgt.

Kartenbestellung & Infos: www.haus-der-musik-innsbruck.at

Redaktion

Toni Hötzelsperger

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!