Kirche

5. heuriger Hilfstransport Chiemgau-Rumänien

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Hans Alt aus Ramsau bei Haag sorgt sich seit vielen Jahren um arme, behinderte und benachteiligte Kinder in Rumänien. Unermüdlich und mit vielen Helfern aus dem gesamten Chiemgau schickt er Hilfs- und Gebrauchsmittel dorthin. Vom heurigen fünften LKW, den er dieser Tage befüllte und lossandte bekamen wir folgenden Bericht:

„Am Freitag den 10. Mai haben wir in  diesem Jahr bereits den 5. Hilfstransport für Rumänien beladen und auf die weite Reise geschickt. Das Ziel ist diesmal das Kloster von Sr. Maria Hausner in Alba Iulia. Sie betreibt für alte, kranke und sehr arme Leute ein Altenheim. Von einem Seniorenheim in Brannenburg bekamen wir ein Angebot über 21 Pflegebetten die noch funktionsfähig waren. Als ich Sr. Maria davon berichtete , war sie überglücklich, denn in ihrem Heim sind die hier ausgemusterten Betten „hochmodern“ und sehr willkommen. Ein Mitarbeiter aus unserem Freundeskreis organisierte kostenlos den Transport zu mir ins Lager. Um diese wirklich schweren Betten auf den LKW zu laden fand sich ein Nachbar von mir bereit, der mit seinem Gabelstapler diese schwere Last auf den LKW hievte. Damit alles auch gut und sicher verstaut ist war trotzdem noch ein gutes Stück Schwerarbeit nötig. Doch die vereinte Lademannschaft aus der Priener Gegend und dem Haager Land bewältigte diese Aufgabe in etwas mehr als drei Stunden perfekt. Dass nach getaner Arbeit die Brotzeit und das Bier besonders gut schmeckten ist nur zu verständlich. Es wäre mir eine große Erleichterung, wenn sich Leser dieses Berichts für eine Transportspende bereit fänden. Immerhin müssen wir für jeden Transport etwa 1.800€ aus Spendenmitteln aufbringen“.

Spendenkonto: Raiffeisenbank Haag. IBAN.: DE 74 7016 9388 0000 4271 95;  BIC: GENODEF1HMA

Fotos: Beim Beladen des 5. Spenden-LKW für Rumänien aus dem Chiemsee

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.