Freizeit

350 Pferde bei Titanen der Rennbahn in Brück

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Nicht perfekt für Sonnenanbeter, doch ideal für die Tiere, war das durchwachsene Wetter am vergangenen Wochenende in Brück bei Potsdam. Bereits im 17. Jahr veranstaltete der Kaltblut- Zucht und Sportverein Brück e. V. das legendäre Kaltblutevent. Motto in diesem Jahr: „Wein, Weib & Gesang“. Auch wenn wegen der Fußball-WM und nicht minder wegen des Wetters die Besucherzahl nicht getoppt wurde, sprengten andere Zahlen den Rahmen.

400 Teilnehmer in 80 Teams und mehr als 350 Pferde zählten die Brüder Haseloff in der Arena. Dazu kamen die äußerst robusten und ausdauernden Miakoda Huskys aus Borkwalde, die die Einladung zum Show-Duell nutzen, um ihren Schlittenhundeverein vorzustellen. Hoch emotional ging es am Sonntagnachmittag in der Titanenarena zu, als das alljährliche Lieblingsschaubild von Thomas Haseloff in absoluter Perfektion die Zuschauer in ihren Bann zog. Beim diesjährigen großen Formationsfahren zu Johann-Strauß-Melodien interpretierten Pferde und Fahrer an 100 Zweispännern sehr diszipliniert den Wiener Walzer neu und boten ein atemberaubend spektakuläres Bild, das einzigartig in Europa ist. Eingerahmt und immer wieder durchzogen von zwei Ketten dutzender trabender Gespanne, füllten vier weitere Formationen kreisend die Titanenarena. Die stolzen Hufe wirbelten durch die Wasserbecken, drehten sich in einer vierflügligen Mühle um die zentrale Lindenbrücke und “schwebten” schließlich in genial abgestimmter Präzision abwechselnd drüber hinweg und darunter hindurch. Nachdem es wieder ruhig in der Arena ist, laufen die letzten Vorbereitungen für das Riesenprojekt „Titanen on Tour“. In weniger als vier Wochen wird ein Planwagen-Treck nach Russland aufbrechen. Auch das wird wohl in der heutigen Zeit ein einmaliges Abenteuer bleiben. Ob körperlich für Mensch und Pferd oder politisch- wahrscheinlich die größte Herausforderung, zu der man je in Brück aufgebrochen sein wird.

Bericht und Fotos: Kaltblut Zucht- und Sportvereins Brück e.V.

Redaktion

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!