Kultur

30 Jahre Eberl-Dirndl – heiterer Volksmusikabend

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Vor nunmehr 30 Jahren begannen die beiden Schwestern Rosi und Barbara Eberl als „Zwoagsang“ aufzutreten. Ihre unverwechselbaren Stimmen und vor allem ihre Jodler haben sie weit über den Landkreis hinaus bekannt gemacht. Dafür und für ihre ursprüngliche Art des bayerischen Zwoagsangs wurden sie mit verschiedenen Volksmusikpreisen ausgezeichnet, darunter auch dem „Traunsteiner Lindl“. Ihren Bühnen-Jahrtag feierten die beiden zusammen mit der Frasdorfer Tanzlmusi und dem Harfentrio Fischer-Schauer beim Dorfwirt Vornberger in Altenbeuern. Mit dabei waren auch die Vogelauer Sänger aus Teisendorf/ Anger und Gustl Lex, der mit gut vorgetragenen  Geschichten durch den Abend führte.

Es war ein ganz besonderer, stimmungsvoller und sehr persönlicher Abend, denn die allermeisten der vielen Besuche hatten und haben eine persönliche Beziehung zu Rosi und Barbara Eberl, da war es kein Wunder, dass es im Saal mucksmäuserlstaad war, wenn „Zualosen“ angesagt war. Zu den vielen Gratulanten gehörte an diesem Abend auch Wirt Fritz Vornberger, er überraschte die Schwestern mit zwei Blumensträußen. Ein rundum gelungener, von Freundschaft und echter Volksmusik geprägter Abend. Nochmals herzlichen Glückwunsch den Eberl-Dirndl.

Fotos: Eindrücke vom Jubiläums-Abend der Eberl-Dirndl

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.