Tourismus

3. glück.tage 2018 im Kufsteiner Land

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Bei einer Pressekonferenz im Arte Hotel Kufstein wurde das Geheimnis rund um die glück.tage im Kufsteinerland 2018 unter der Federführung der beiden Kuratoren Brigitte und Thomas Weninger gelüftet und das neue Programm präsentiert. Auch bei der dritten Auflage der glück.tage werden wieder international bekannte Referenten vertreten sein, die alle ihren eigenen Zugang zum GLÜCK haben. Neben Jean Ziegler, Mitglied des UN-Menschenrechtsrates und renommierter Globalisierungskritiker werden unter anderen auch der deutsche Philosoph Wilhelm Schmid sowie die Moderatorin Nina Ruge vertreten sein, die alle ihren ganz eigenen Zugang zum GLÜCK haben. Das Programm bereichern werden noch viele weitere spannende Vorträge, packende Dialoge und mitreißende Lesungen kombiniert mit „sinnreichen“ Naturerlebnissen. Der rote Faden, der sich durch alle Events hindurchzieht ist die SELBST.FREUNDSCHAFT. Johann Mauracher, Obmann des Tourismusverbandes Kufstein und als gastgebender Veranstalter der glück.tage ebenfalls auf der Pressekonferenz vertreten, betonte, dass die Veranstaltung wegen ihrer überregional strahlenden Events eine wirksame Vistinenkarte für das Gastgeberland Kufstein darstellt. Oder, wie Klaus Reitberger, Kulturreferent der Stadt Kufstein es formulierte: „Das Glück ist wie ein Vogel und bei uns zwitschert es sehr schön!“

Foto: v.l.n.r.: Sabine Mair (Stv. GF TVB Kufsteinerland), Johann Mauracher (Obmann TVB Kufsteinerland), Daniela Bucher (Sparkasse Kufstein, Hauptsponsor glück.tage 2018), Kuratorin Brigitte Weninger, Kurator Thomas Weninger, Kulturreferent Klaus Reitberger (Stadt Kufstein), Johannes Kostenzer (Tiroler Umweltanwaltschaft)

Weitere Fotos: Vortragende ei den glück.tagen im Kufsteinerland 2018

 

  1. glück.tage im Kufsteinerland 2018

Das Festival für Literatur, Philosophie, Natur und Genuss geht in die hochkarätige dritte Runde

 „Glück wächst, wenn man es teilt“, sagt eine alte Volksweisheit.

Wie stark die Sehnsucht nach Glück Menschen verbinden und zum Nachdenken und Philosophieren, Unterwegssein und Genießen anregen kann, wird die dritte Auflage der glück.tage im

Kufsteinerland zeigen, die vom 24. bis 26. Mai 2018 in der Region um die Festungsstadt stattfindet.

 Die beiden vorangehenden glück.tage-Festivals für Literatur, Philosophie, Natur und Genuss waren überwältigende Erfolge: 12 komplett oder nahezu ausgebuchte Veranstaltungen, ein international gefragtes Line-Up an Gästen und gesamt rund 4500 Besucher.

Nach hochkarätigen Gästen wie Star-Philosoph Richard David Precht, Top-Coach Veit Lindau, Baum-Guru Erwin Thoma oder Zukunftsforscher Matthias Horx konnten die Programmgestalter Brigitte und Thomas Weninger auch für die glück.tage 2018 wieder international renommierte Speaker gewinnen, die ihre Thesen und Erfahrungen zum Thema „Glück“ mit dem Publikum teilen. Der Untertitel lautet dieses Mal „Selbst.Freundschaft“.

Am Eröffnungsabend im Passionsspielhaus Thiersee sprechen gleich drei Bestseller-AutorInnen über mögliche Wege zum Glück: ZDF-Moderatorin Nina Ruge, Ordensfrau Melanie Wolfers und der charismatische, ohne Arme und Beine geborene Wiener Psychologe Georg Fraberger.

Die gemeinsame Philosophie: nicht Ich-Fixierung, sondern Selbst-Akzeptanz ist der Schlüssel!

Auch der große deutsche Philosoph Wilhelm Schmid wird im Kultur Quartier Kufstein Türen zur Eigenwahrnehmung öffnen und beweisen, dass Glück nicht das wichtigste im Leben ist. Intensive Denkimpulse bietet Schmids Privatissimum zum Thema Gelassenheit und Selbst.Freundschaft.

An zwei Tagen wird der humorvolle TV-Moderator „Kräuterwastl“ Viellechner (Bayerischer Rundfunk) Naturverbundene durch die „essbare Landschaft“ des Kufsteinerlandes führen. Und zum Festival-Höhepunkt am Samstag spricht der weltweit bekannte UNO-Menschenrechtsrat und Globalisierungskritiker Jean Ziegler im Erler Festspielhaus über seinen lebenslangen Kampf gegen Ungerechtigkeit und Hunger und zeigt auf, welche Herausforderungen wir gemeinsam bewältigen könnten.

Das 2018 neu hinzugekommene Rahmenprogramm – u.a. Zieglers beeindruckende Kinofilm-Biografie „Optimismus des Willens“ – wird sicher etliche Gäste dazu verleiten, etwas länger im Kufsteinerland zu verweilen, aber auch Einheimischen attraktive Glück.Perspektiven bieten.

Die glück.tage Kuratoren und Geschwister Brigitte und Thomas Weninger meinen zum universellen Lebensthema Glück: „Jeder Mensch wünscht sich Glück und Wohlbefinden. Das ist eine Ur-Sehnsucht. Natürlich hat jeder seine persönliche Definition von Glück. Aber es gibt mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede. Um sie aufzuzeigen und neue Impulse zu geben, haben wir in der Region ein Veranstaltungsformat situiert, das nachhaltig bereichert, statt nur oberflächlich zu unterhalten. Ein Festival für lebenskluge, warmherzige Selbst-Denker und Menschen wie dich und mich.“

Allen Interessierten sei geraten, sich die begehrten Tickets für das Literatur, Philosophie, Natur und Genuss-Festival bereits im Vorverkauf zu sichern: Online unter glueck-tage.com oder bei Ö-Ticket sowie bei den VVK-Stellen TVB Kufsteinerland, Sparkasse Kufstein oder in der Genussbuchhandlung fein.kost.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten.