Leitartikel

Wolfs-Demonstration in München – jetzt am Odeonsplatz

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Die in München stattgefundene Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) hat leider zu massiven Grünflächenschädigungen auf dem Königsplatz geführt, so dass uns ein neuer Veranstaltungsort zugewiesen worden ist.

Wir treffen uns nun am Odeonsplatz und nicht am Königsplatz!

Zum Ablauf der Veranstaltung:

10:00 Uhr: Eintreffen der Teilnehmer*innen am Odeonsplatz
10:30 Uhr: Auftaktkundgebung am Odeonsplatz
11:00 Uhr: Beginn des Demonstrationszuges durch München (Start und Ziel Odeonsplatz)
im Anschluss: Großkundgebung am Odeonsplatz

Am Veranstaltungstag sind die geltenden Coronabestimmungen zu beachten, aus diesem Grund sind die Teilnehmer angehalten eine medizinische Maske oder FFP2-Maske bereit zu halten.

An der Veranstaltung dürfen keine Tiere und/oder Schlepper teilnehmen. Ebenso verboten ist das Mitführen von Waffen (Nicker, Klappmesser oder jedweder waffenähnlicher Gegenstände), auch in der Verbindung zur Tracht.

Die ursprüngliche Meldung:

Der Wolf ist zurück im Alpenraum und in ganz Deutschland. Mit Reproduktionsraten von jährlich bis zu 30 Prozent und ohne natürliche Feinde schreitet die Ausbreitung auch in Bayern rasant voran. Immer mehr Kühe oder Schafe werden vom Wolf getötet. Aber auch Ziegen, in Gehegen gehaltenes Wild sowie Fohlen stellen eine potenzielle Beute für den großen Beutegreifer dar. Für 2020 wurden deutschlandweit 942 Wolfsübergriffe auf Nutztiere an die Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf (DBBW) berichtet.

„Das stellt gerade Weidetierhalter, Schäfer und Bergbauern vor immense Probleme. Wenn das so weitergeht, haben wir bald nur noch Wolfsreviere statt Weidetiere. Das Bimmeln von Kuhglocken könnte schon bald verstummen, denn die für Bayern so typische Weidehaltung ist in Gefahr!“, sagt Bauernpräsident Walter Heidl.

Unter dem Motto „Ausgebimmelt? Gemeinsam für den Schutz der Weidetiere“ lädt der Bayerische Bauernverband am 2. Oktober 2021 zu einer Großveranstaltung nach München ein.

Unterstützer sind Partnerverbände und Organisationen aus ganz Deutschland sowie den angrenzenden alpinen Nachbarländern. Hunderte Bäuerinnen und Bauern, Musik- und Trachtengruppen werden auf dem Odeonsplatz in 80539 München zusammenkommen und in der Münchner Innenstadt für den Schutz der Weidetiere demonstrieren.

Veranstaltungsablauf:
•    ab 10:00 Uhr: Eintreffen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Odeonsplatz
•    10:30 Uhr: Auftaktkundgebung am Odeonsplatz
•    11:00 Uhr: Beginn des Demonstrationszuges durch München (Start und Ziel Odeonsplatz)
•    im Anschluss: Großkundgebung am Odeonsplatz

Redner bei der Großkundgebung, u. a.:
•    Walter Heidl (Präsident des Bayerischen Bauernverbandes, DBV-Vizepräsident)
•    Josef Hechenberger (Präsident der Landwirtschaftskammer Tirol, Nationalratsabgeordneter)
•    Leo Tiefenthaler (Landesobmann des Südtiroler Bauernbundes)

Weitere Informationen unter www.BayerischerBauernVerband.de/ausgebimmelt

Bericht: Bayerischer Bauernverband – Foto: BBV-Koch

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!