Gastronomie & Wirtschaft

180.000 Euro für Neubeuern und Wasserburg

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Die Stadt Wasserburg und die Marktgemeinde Neubeuern können sich über einen finanziellen Zuschuss für den Denkmalschutz freuen. Wie der CSU-Landtagsabgeordnete Otto Lederer mitteilt, zahlt der Freistaat Bayern an die beiden Kommunen insgesamt 180.000 Euro an Fördermitteln für Maßnahmen in der Ortsmitte und in der Altstadt. „Unser Landkreis Rosenheim ist reich an bedeutenden Denkmälern. In der Vergangenheit konnten so viele Kulturgüter für uns und unsere Nachkommen erhalten werden. Es erfreut mich sehr, dass in diesem Jahr auch Wasserburg und Neubeuern davon profitieren“, erklärt Lederer. Die Mittel für den Städtebaulichen Denkmalschutz stammen aus dem Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm 2018.

Foto: Rainer Nitzsche – Bildunterschrift: Luftaufnahme von Wasserburg am Inn

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.