Brauchtum

1000-Jahr-Feier Happing: Gottesdienst im Zelt

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Eigentlich wäre geplant gewesen, dass der feierliche Gottesdienst anlässlich der 1000Jahrfeier und 50 Jahre Eingemeindung zur Stadt Rosenheim vor der St. Martinskirche in Happing stattfinden sollte, aber da das Wetter zu regnerisch war, wurde der Festgottesdienst im Festzelt gefeiert. Mit dabei waren Weihbischof Wolfgang Bischof, Dekan Daniel Reichel vom Erzbischöflichen Dekanat Chiemsee und Hanna Wirth vom Dekanatsbezirk Rosenheim. Musikalisch gestaltet wurde der Festgottesdienst von der Blaskapelle Rosenheim. Der Regen trübte nicht die Gemütsverfassung der vielen Vereine und Festgäste, denn sie zeigten sich in starker Verbundenheit zum Festverein und erschienen zahlreich. Es war ein schönes Bild als sich die vielen Fahnen bei der Wandlung ehrfurchtsvoll neigten. Man kann sagen, es war wie beim Aufbau des Festplatzes und bei der Festvorbereitung ein starkes Miteinander. Als besonderes Dankeschön erhielten Herr Weihbischof Bischof, Frau Dekanin Wirth, Herr Dekan Reichelt, Frau Oberbürgermeister Bauer und Altbürgermeister von Happing (vor Eingemeindung) Herr Hohmann die für dieses Festlichkeit eigens erstellte „Happinger Medaille“ verliehen. Die teilnehmenden Vereine wurden namentlich aufgerufen und erhielten einen irdenen Maßkrug als Erinnerung an das Fest. Am Nachmittag ab 13 Uhr war Familiennachmittag mit vielen Attraktionen, wie zum Beispiel Seilziehen, Hüpfburg, Ponyreiten, Torwandschießen und vieles mehr.

Bericht und Bilder: Gerhard Leitsmüller – www.pixlmagier.net

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist und Leiter der Gäste-Information Samerberg bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten. Wer gegen Urheberrecht verstößt, macht sich strafbar.