Kirche

100 Jahre Patrona Bavariae – Besuch bei Hans Berger

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Am Samstag, 13. Mai 2017 kommen Frauen, Männer und Jugendliche aus ganz Bayern zur Mariensäule auf dem Münchner Marienplatz. Anlass ist das 100-jährige Jubiläum des Festes Patrona Bavariae, das seit 1917 in allen bayerischen Bistümern gefeiert wird. Seit 2011 pilgern deshalb Gläubige jedes Jahr an einen Marienwallfahrtsort in einer bayerischen Diözese. In München findet die mehrjährige Wallfahrt durch alle bayerischen Bistümer ihren Abschluss.

Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Erhebung Mariens zur Schutzfrau Bayerns dirigiert Hans Berger  am Abend des 13. Mai  im Liebfrauen-Dom sein „Alpenländische Marien-Oratorium“ auf Einladung des Weihbischofs Wolfgang Bischof. Es singt der Montini-Chor (Bayrisch-tirol. Chorgemeinschaft) mit dem Großen Ensemble Hans Berger. Es ist ein Benefizkonzert zu Gunsten der St. Jakobus-Pilgerstiftung.

Dies hat die Münchner Kirchenzeitung zum Anlass genommen, ein Interview mit Hans Berger über Glaubensfragen zu führen. Es erscheint in der Kirchenzeitung in der Ausgabe zum Festtag.

Das Interview wurde geführt von Katharina Zöpfl in Begleitung ihrer Eltern. Ihr Vater Helmut Zöpfl steht seit vielen Jahren in einer engen Freundschaft zu Hans Berger.

Helmut Zöpfl wuchs in Erding als Einzelkind auf. Er studierte Klassische Philologie, Philosophie, katholische Theologie und promovierte 1963 in München mit dem Thema „Der Tod im Phänomen der Bildung und Erziehung“ zum Doktor der Pädagogik. 1970 habilitierte er zum „Naturbegriff in seiner Bedeutung für die Pädagogik“. Ab 1971 war er Ordentlicher Professor an der Universität München am Lehrstuhl für Schulpädagogik. 1998 begann er zusätzlich ein naturwissenschaftliches Studium, das er 2002 mit der Promotion im Fach Biologie (Dr. rer. nat.) magna cum laude abgeschlossen hat. Sehr bekannt ist er in der Öffentlichkeit auch als bairischer Mundartdichter. Unter anderem erhielt er 1987 das Bundesverdienstkreuz am Bande und 1995 den Oberbayerischen Kulturpreis.

Fotos: Rainer Nitzsche – Hans Berger im Gespräch mit Prof. Zöpfl und seiner Familie

PS: (Prof. Dr.phil. Dr.rer.nat. Dr.phil.habil. Dr.theol.et scient.patr.h.c. Helmut Zöpfl)

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten.