Brauchtum

1. Vorplattler Hans Löw feierte 50. Geburtstag

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Der Trachtenverein Alt-Rosenheim berichtet: „Unter dem Motto „ mit Spaß mehr vom Leben“ lud unser 1. Vorplattler und ehemaliger 1. Vorstand Hans Löw, die Vorstandschaft und die Aktivengruppe am Freitag, 13. Oktober in die Wendelsteinhalle in Brannenburg zu seiner großen Geburtstagsfeier ein. Gut gelaunt begrüßte uns der Gastgeber bei einem Sektempfang und nahm zahlreiche Glückwünsche entgegen. Die „Tacos“ unterhielten die Anwesenden Gäste in gewohnter, schwungvoller Art und luden zum Tanz ein. 1. Vorstand Richard Teichner bedankte sich bei Hans für die Einladung und bat den Gastgeber, bedingt durch einen Krankheitsfall, die Aktiven bei „seinem“ Mühlradl anzuführen. Hans Löw hatte im vergangenen Jahr eine „neue“ Version mit Hebefigur der Dirndl eingeprobt, die bei den Zuschauern großen Anklang fand.

Anschließend kamen unsere Goaßlschnalzer mit dem Rainer Marsch zum Zuge! Auch hier hatte Hans den Vorschlag gemacht, in einer größeren Schnalzerpause eine Strophe des Textes, von der Aktivengruppe singen zu lassen. Dies wurde in einer geheimen Probe eingeübt und IHM zu Ehren dargebracht. Sichtlich gerührt nahm Hans Löw seine Geschenke, die „Auslöse“ seiner neu erworbenen Lederhose und eine Fotocollage mit zahlreichen Bildern der vergangenen Vereinsjahre entgegen. Bis in die frühen Morgenstunden wurde geratscht, gefeiert, gelacht und getanzt. Lieber Hans, nochmals herzlichen Dank für die Einladung! Wir wünschen Dir alles Gute und Liebe für die Zukunft, Gesundheit und das du noch viele Jahre als 1. Vorplattler uns zeigst, wo es lang geht!“

Bericht 1. Schriftführerin Christine Ertl – Bilder: Gerhard Leitsmüller

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten.